Zauber der Rauhnächte – Kraft-Rituale


Zauber der Rauhnächte – Kraft-Rituale

Gerade in diesem Jahr 2021 haben sich im Monat Dezember besondere astrologische Daten die Ehre gegeben. Nach dem Krafttag des 21. Dezember folgen nun die 12 heiligen Rauhnächte, die zwischen Weihnachten bis zum Dreikönigstag feierlich zelebriert werden. Eine zauberhaft, kraftvolle Zeit für eine Reinigung von Körper und Geist, Zurücklassung alter Dinge, die nicht mehr zu dir gehören – egal ob materiell oder feinstofflich -, wie auch Einladung deiner Wünsche für deine Zukunft.

Begonnen wird in der Nacht zum 25. Dezember – ich habe jedoch gerade in diesem Jahr das Gefühl, dass JEDER Tag besonders ist, daher wurde teils mit der Wintersonnenwende am 21. Dezember begonnen eine Kerze anzuzünden und zu meditieren. Du kannst jedoch auch noch verzögert beginnen, die zwölf Tage bzw. Nächte symbolisch für die Monate des kommenden Jahres stehen, mit deinen Ritualen zu füllen.

Vielleicht magst du diese Zeit der Stille und Besinnlichkeit für deine Neuorientierung nutzen, auf deine innere Stimme hören, was du wirklich für dich und dein Leben möchtest und dann jeden Tag mit einem schönen Ritual bis zum 5./6. Januar 2022 um 0:00 Uhr füllen.

In dieser Rauhnachtzeit ist es besonders wichtig, auf deine Träume und Impulse oder auch besondere Erlebnisse und Beobachtungen zu achten. Schreibe diese vielleicht in ein schönes Büchlein, um diese festzuhalten. Sie könnten dir gute Wegweiser oder Deutungen für dein neues Jahr sein oder werden.

Nun zu einigen Ritualen:

  1. Reinige deine Wohnung / Haus und befreie dich von Dingen, die gefühlt nicht mehr zu dir gehören
  2. Grenze dich auch bewußt von Menschen und negativen Situationen ab, damit du deine Energie ganz in deine positiven Rituale geben kannst
  3. kläre offene Themen
  4. zahle all deine offenen Rechnungen
  5. begleiche Schulden so gut es dir irgend möglich ist
  6. nutze Räucherwerk, wie weißen Salbei, Styrax, Weihrauch, Engelwurz oder – wenn du das Gefühl starker Anhaftungen und Schwere fühlst – , Drachenblut
  7. Ziehe, wenn du magst jeden Tag eine Orakelkarte (besonders schön finde ich gerade das Keltische Pflanzen-Orakel. Nutze einfach deine Lieblingskarten oder die, die dich besonders ansprechen. Schreibe dir die Botschaft des Tages in dein Tagebuch. Jede Tageskarte nehme ich auch immer als Zeichen für den Monat des neuen Jahres (Karte 1 = Januar, Karte 2 = Februar usw.)
  8. Das Ritual der 13 Wünsche. Hierzu schreibst du auf einen DIN A4-Bogen 13 Wünsche, schneidest diese einzeln aus, faltest diese zusammen, legst sie in einer schönen Schale vor dir auf den Tisch, mischt und entspannst dich mit einer Meditation oder Atemübung. Verbinde dich mit deinen helfenden Guides und ziehe dann EINEN einzelnen Wunsch aus deinen 13 heraus und verbrenne ihn, ohne ihn anzuschauen. Dies solltest du nun jeden folgenden Tag tun, eingebettet in ein schönen ruhigen Rückzugsmoment nur mit dir selbst.
  9. Am letzten Tag der Rauhnächte nimmst du nun deinen letzten, verbleibenden Wunschzettel aus deiner Schale und öffnest ihn. Dieser ist der Wunsch, bei dem du selbst aufgerufen wirst, selbst ganz bewußt, fokussiert und selbst aktiv zu sein – deine Lehraufgabe, die du ganz besonders ins Visier nehmen solltest. Oft ist es auch der Wunsch, der dir selbst als besonders „anstrengend“ erscheint und gerade das ist das, was dich antreiben soll zur Erfüllung selbst mitzuhelfen und ihn wahr werden zu lassen. Gib also Gas! ;-D
  10. Räuchere deine Räume an jedem Tag
  11. Lasse Dankbarkeitsrituale in deinen Tag fließen
  12. Schreibe Themen auf, die du lösen möchtest, Situationen, die dir Kraft geraubt haben …. und wenn du magst, verbrenne den Zettel anschließend und bitte dabei um Hilfe, verzeihe, verbleibe in dem Gefühl der Dankbarkeit
  13. Stelle dir Fragen, was du tun kannst, um deinem Leben die Richtung zu gebe, die du willst
  14. Oder was du tun kannst, um inneren Frieden zu finden.
  15. Meditationen zur Herzöffnung, Chakrenheilung sind wundervolle Begleiter
  16. wie auch Musik mit 432hz oder 525hz, die ganz tief sensible und sanft bei der Reinigung unterstützen.
  17. So kannst du erreichbare Ziele leichter formulieren oder Dinge, die du schon immer angehen wolltest und welche Wege dir zum Ziel leichter fallen würden oder wo du Unterstützer finden könntest. Stelle dir Fragen – horche auf Antworten in der Stille.
  18. Schön ist auch, dies auf einen Zettel zu schreiben und diesen auf dein Herz zu legen, drauf deine verschränkten Hände zu platzieren und ein Mantra zu singen und dich so einzuschwingen.
  19. Frage dich auch nach all dem, was dir WIRKLICH Freude – dich glücklich – macht.
  20. Nutze also jeden Tag für EIN Thema. Beginne mit Loslassen, über Reinigung, Fragen, Fokussierung, Manifestierung, Selbstliebe, Erneuerung, Zukunftvision, Abschied vom Alten, Verbindung mit den Guides – dem Göttlichen, Wunder, Neubeginn

Dies sind ein paar Impulse für deine Rauhnächte…. fühle in dich, wohin du willst. Höre sensible auf deine eigene innere Stimme oder das, was man dir ganz leise „ins Ohr flüstert“ und nutze deine niedergeschriebenen Zeilen und Impulse für deinen Start in dein WUNDERJAHR 2022

Ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Erfolg und freue mich auf ein Wiedersehen auf einem der Kanäle.

Deine

Imke Anandani Christoph

 

Es gibt 1 Kommentar

Add yours